Madina Legue

Acheter des produits

Wieviel Grillfleisch Pro Person?

Wieviel Grillfleisch Pro Person
Wie viel Fleisch für die Grillparty? Wer die Gäste auf dem Grill­abend kennt, der kann abschätzen, wie viel Bratwurst und Steaks sie vertilgen können oder ob sie gern Salat essen. Trotzdem ist es bei kleinen Runden besonders schwer, zu ermessen, wie groß das Angebot an Fleisch und Salat sein muss.

  • Schließlich sollen keine großen Mengen übrig bleiben oder das Grillgut reicht nicht für alle.
  • Erfahrungsgemäß essen Frauen weniger Grillfleisch als Männer.
  • Deshalb ist die Geschlechterkonstellation beim Schreiben der Einkaufsliste zu berücksichtigen.
  • Für Kinder sollte die halbe Portion berechnet werden.

Für größere Runden sind hier Richtwerte: Fleisch: Pro Person rechnet man ein Würstchen sowie zwei mittelgroße Fleischstücke oder Spieße. Insgesamt können durchschnittlich 300 bis 350 g Fleisch pro Person eingeplant werden. Bei einem reinen Männerabend sollten rund 400 g Grillfleisch pro Kerl besorgt werden, richtig gute Fleischesser verputzen auch mehr.

  • Sind nur Frauen da, reichen 250 bis 300 g.
  • Artoffeln: Wer Grillkartoffeln auf den Rost legt, sollte etwa eine halbe große Knolle je Gast einplanen.
  • Brot: Bei der Brotmenge kommt es darauf an, ob sättigende Salate wie Nudel- oder Kartoffelsalat auf dem Tisch stehen.
  • Dann kalkulieren Profis etwa drei Scheiben Baguette pro Person oder eineinhalb Brötchen.

Ohne Salat sollten etwa sechs Scheiben Baguette in den Brotkorb oder zwei bis drei Brötchen. Salat: 150 bis 200 g sättigende Salate wie Kartoffel-, Nudel- oder Reissalat sollten pro Person zubereitet werden. Dazu kommen etwa 100 g Rohkost als Sticks, Blattsalat oder als Gemüse vom Rost.

Wie viel Grillfleisch für 25 Personen?

6Kg Fleisch/25 Esser = 240 G Fleisch pro Kopf.

Wie viel kg Grillfleisch für 15 Personen?

ich habe am Sonntag 15 Personen zu gast und möchte einen Rinderschmorbraten mit Spätzle, kartoffeln und Gemüse machen. kann mir jemand sagen wieviel Kg fleisch unde wieviel Liter Sauce ich da brauchen werde? lg aloisia
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.09.2004 15.531 Beiträge (ø2,28/Tag)

Moin! So round about 3kg wenn es ein Stück ist, oder 2mal 1.7kg. Gruß, Nick – ich koche nur aus Verzweiflung. Wo kann man sonst gut essen? –
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.03.2010 1.070 Beiträge (ø0,22/Tag)

Hi, ich kann dir aus meiner Erfahrung sagen das du etwa 200-300g Fleisch pro Person rechnen kannst. Ich würde pauschal 4-5kg machen, wenn was übrig bleibt kannst du es am nächsten Tag nochmal aufwärmen oder aber einfrieren. Ich denke damit kommst du gut hin. LG kleines_kaeuzchen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.08.2005 17.478 Beiträge (ø2,7/Tag)

Hallo, ich würde mich auch so bei 4 kg einpendeln, wenn man umrechnet auf Männer, Frauen und Kinder kommt man mit nem Schnitt von 250 gr pro Nase ganz gut hin. Sauce würde ich sagen um die 3 Liter, Spätzle und Kartoffeln saugen ganz schön?! Berate Dich vielleicht mal mit dem Metzger des Vertrauens. LG eflip
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.03.2010 15 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo und guten Tag, rechne mal pro person 200g Rohgewicht + 20 % Bartverlust + 10% Schnittverlust. Ehe Du lange den Taschenrechner in Schwung setzt – ganz einfach – nehme 230 g pro Person dann bist Du auf der sichern Seite. Denke auch mal daran, was für ein Fleisch Du bekommst. Vom Bullen o. vom Ochsen das sind schon mal Welten die dazwischen liegen. Bekommst Du ein Stück aus der Oberschale oder aus dem Fricandeau – das sind auch Gesichtspunkte die man berücksichtigen sollte. Ich bin schon seit Jahren immer mit 230 g Rohgewicht gut gefahren.V.G. vom Patisiere
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.03.2002 25.082 Beiträge (ø3,25/Tag)

Hallo Bei 230 g Rohgewicht p.P. bekommst du unter Garantie sehr schöne dünne Scheiben,4,5 Kg bist du auf der sicheren Seite und so gut wie alle Eventualitäten sind abgedeckt lg annelore
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.07.2009 3.558 Beiträge (ø0,71/Tag) Mitglied seit 12.09.2004 15.531 Beiträge (ø2,28/Tag)

Moin! Ihr seid verfressen, Bei uns reicht 1kg für 6 Personen. Gibt ja auch noch Beilagen. Gruß, Nick – ich koche nur aus Verzweiflung. Wo kann man sonst gut essen? –
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.04.2007 71 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hi aloisia, normalerweise brauchst Du p.P.250g Fleisch,bei guten Essern 300g.Kannst es Dir ausrechnen. Gutes Gelingen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.07.2009 3.558 Beiträge (ø0,71/Tag) Mitglied seit 13.01.2007 391 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo, also von meiner Mutter weiß ich, dass sie immer 250 Gramm pro Person nimmt. Sie muß es eigentlich wissen, denn meine Eltern haben früher viele Feste gefeiert und meine Mutter hat immer für viele Gäste gekocht. LG Bille
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.09.2004 15.531 Beiträge (ø2,28/Tag)

Moin! Und die Mutter meiner Mutter hat in den 50ern immer Doppelfettstufe(bei Käse) genommen und wer bei 180cm Körpergröße nicht die gleiche Kilozahl auf die Waage brachte galt als untergewichtig Gruß, Nick – ich koche nur aus Verzweiflung. Wo kann man sonst gut essen? –
Zitieren & Antworten

Wie viel Grillfleisch für 6 Personen?

Männer essen mehr Grillfleisch als Frauen – Erfahrungsgemäß essen Frauen weniger Grillfleisch als Männer, sodass auch die Geschlechterkonstellation bei der Berechnung der Fleischmenge pro Person wichtig ist. Besteht die Gruppe jeweils etwa zur Hälfte aus Männern und Frauen, planen Sie am besten mit etwa 350 Gramm Fleisch oder Würstchen pro Person.

Das entspricht etwa zwei mittelgroßen Fleischstücken und einer Wurst. Diese Durchschnittsmenge gleicht den unterschiedlich hohen Fleischkonsum aus, sodass am Ende jeder satt werden sollte. Bei einem reinen Männerabend empfehlen sich rund 450 Gramm Grillfleisch pro Person, sind die Frauen in der Mehrheit, planen Sie mit etwa 250 Gramm.

Für Kinder dürfen Sie jeweils mit der Hälfte rechnen.

Wie viel Grillfleisch rechnet man pro Person?

So berechnest du die richtige Fleischmenge – Die richtige Menge an Fleisch ist die Kardinalsfrage jedes Grillfests. Du möchtest schließlich weder deutlich zu viele Reste haben noch in die enttäuschten Gesichter deiner Gäste schauen. Glücklicherweise kannst du dich auf die Erfahrungswerte von Millionen Grillfans in aller Welt stützen und mit den folgenden Durchschnittswerten arbeiten.

  1. Grundsätzlich hängt die Menge des benötigten Grillfleischs von der Zusammensetzung der Teilnehmer ab.
  2. Männer essen meist deutlich mehr Fleisch als Frauen und diese mehr als Kinder.
  3. Pro Kind kannst du etwa mit 150 Gramm Fleisch rechnen.
  4. Also einem kleinen Würstchen und einem kleinen Stück Fleisch.
  5. Frauen sind durchschnittlich mit 250 bis 300 Gramm dabei.

Für jeden hungrigen Mann kannst du dagegen 400 bis 450 Gramm einplanen. Auch wenn es durch „gute Fleischesser”, die deutlich mehr vertilgen, Ausreißer nach oben gibt, gleichen sich die Werte erfahrungsgemäß aus.

Wie viel Fleisch für 10 Personen grillen?

Wie viel Fleisch für die Grillparty? Wer die Gäste auf dem Grill­abend kennt, der kann abschätzen, wie viel Bratwurst und Steaks sie vertilgen können oder ob sie gern Salat essen. Trotzdem ist es bei kleinen Runden besonders schwer, zu ermessen, wie groß das Angebot an Fleisch und Salat sein muss.

Schließlich sollen keine großen Mengen übrig bleiben oder das Grillgut reicht nicht für alle. Erfahrungsgemäß essen Frauen weniger Grillfleisch als Männer. Deshalb ist die Geschlechterkonstellation beim Schreiben der Einkaufsliste zu berücksichtigen. Für Kinder sollte die halbe Portion berechnet werden.

Für größere Runden sind hier Richtwerte: Fleisch: Pro Person rechnet man ein Würstchen sowie zwei mittelgroße Fleischstücke oder Spieße. Insgesamt können durchschnittlich 300 bis 350 g Fleisch pro Person eingeplant werden. Bei einem reinen Männerabend sollten rund 400 g Grillfleisch pro Kerl besorgt werden, richtig gute Fleischesser verputzen auch mehr.

  • Sind nur Frauen da, reichen 250 bis 300 g.
  • Artoffeln: Wer Grillkartoffeln auf den Rost legt, sollte etwa eine halbe große Knolle je Gast einplanen.
  • Brot: Bei der Brotmenge kommt es darauf an, ob sättigende Salate wie Nudel- oder Kartoffelsalat auf dem Tisch stehen.
  • Dann kalkulieren Profis etwa drei Scheiben Baguette pro Person oder eineinhalb Brötchen.

Ohne Salat sollten etwa sechs Scheiben Baguette in den Brotkorb oder zwei bis drei Brötchen. Salat: 150 bis 200 g sättigende Salate wie Kartoffel-, Nudel- oder Reissalat sollten pro Person zubereitet werden. Dazu kommen etwa 100 g Rohkost als Sticks, Blattsalat oder als Gemüse vom Rost.

Wie viel Grillfleisch braucht man für 30 Personen?

Topfgucker: Grillen Wie schon im Betreff steht werden wir etwa mit 25 – 30 Personen feiern. Vorhanden sind: 5 verschiedene (große) Salate Baguettes Mediterrane Butter & Kräuterbutter Kuchen Pannacotta Vollmilch-Mousse au chocolat und Zartbitter und bislang eben 3 kg verschiedene Grillwürste und 5,5 kg diverses Fleisch das ich Anfang der Woche verschieden mariniert und dann portionsweise eingefroren habe. Dachte an 2 kg? Und reichen die Würste? 1 Hallo! Ich denke 2 Stück Fleisch und 1 Grillwurst pro Person solltest du schon rechnen. Frauen essen tendenziell eher etwas weniger Fleisch. LG Ida 2 Hallo, das reicht ! Man rechnet pro Person 200-250g Fleisch. Gruß 3 hallo gehen wir mal von der höchstmenge an personen aus.30 personen. bei 3kg würste sind das 100 gr pro person also gut eine Wurst bei 5,5kg Fleisch wären das gute 200 gr pro person also, wenn wir grillen essen wir deutlich mehr als ein stück fleisch und eine Wurst. 4 5 WIr haben in zwei Wochen eine große Fete und ich hab mir eine Liste geschrieben, wer wie viel Fleisch/ Geflügel/ Würstchen ist und runde die Summe an Steaks, usw. noch auf den nächsten 10er auf. Denke, damit bin ich auf der sicheren Seite. Viel Vergnügen,

Wie viel Kilo Fleisch für 20 Personen?

Wie viel Gramm pro Person gelten als Richtwert? – Wer mit Fleischmengen im Rahmen von Menüs kalkuliert, rechnet der Einfachheit halber immer in Gramm. Da es jedoch auch durchaus „schwereres Fleisch” (zum Beispiel Fleisch, das am Knochen verkauft wird) und „leichteres Fleisch”, wie Würstchen gibt, ist es wichtig, zu erkennen, dass hier nicht auf Standard-Gramm Angaben gesetzt werden kann.

Fleisch, das noch mit dem Knochen verbunden ist, ist selbstverständlich dementsprechend schwerer. Hier sollte pro Person mit etwa 200 bis 220 Gramm gerechnet werden. Wurde das Fleisch hingegen schon vom Knochen befreit, reichen circa 140 bis 150 Gramm pro Person.Wer Chili con Carne oder Frikadellen mit Hackfleisch anbieten möchte, sollte ebenfalls mit etwa 140 bis 150 Gramm Hackfleisch je Gast kalkulieren.Ein wenig individueller gestaltet sich das Ganze im Zusammenhang mit Würstchen. Sollen diese lediglich als Einlage, zum Beispiel in einer Suppe oder in einem Eintopf dienen, reichen meist etwa 50 Gramm pro Person. Werden sie jedoch zum Hauptgericht, sollten pro Person etwa 80 bis 100 Gramm zur Verfügung stehen.

Wie viel Fleisch brauche ich für 14 Personen?

Wieviel Fleisch pro Person? – Die Frage, wieviel Fleisch pro Person gerechnet werden sollte, ist eine häufig gestellte Frage. Die Antwort ist aber gar nicht so einfach. Die Menge des benötigten Fleisches richtet sich nämlich nach verschiedenen Faktoren.

  • Dazu gehören beispielsweise das Alter der Gäste, der Anlass der Feier oder auch, ob es sich um Vegetarier handelt.
  • Wieviel Gramm Fleisch rechnet man pro Person? In der Regel rechnet man pro Person 150 bis 200 Gramm Fleisch.
  • Diese Menge gilt sowohl für Erwachsene als auch für Jugendliche.
  • Bei Kindern (je nach Alter) sollte man die Menge an Fleisch halbieren.

Für ein Steak rechnet man pro Person ca.200g, für Hackfleisch 150g. Wenn das Fleisch als Beilage dient, kann man auch 100g rechnen. Man sollte aber auch immer bedenken, dass es noch andere Beilagen gibt und nicht jeder gleichviel isst.

See also:  Wieviel Mb Per Mail?

Wie viele Würstchen für 20 Personen?

Grillen für 20-25 Personen. Hilfe bei den Mengen ist erbeten 🙂 Guten Abend Grillgemeinde, Wir haben im Geschäft diese Woche einen Anlass mit ca 20 bis 25 Personen. Schulung etc und danach soll gegrillt werden, flach, nichts spektakuläres. Zur Diskussion stehen Kalbsbratwürste und Hähnchenbrüste. Nur erwachsene, wenn die Bürodamen dabei sind dann haben wir 3 Frauen in der Gruppe. Als Beilagen wird es wohl nur 08/15 Salat und Brot geben. Ich würde, um auf der sicheren Seite zu sein und trotzdem nicht auf zu viel Material sitzen zu bleiben, pro Person 30-35dag Fleisch und 1,5 Paar Würste rechnen (sind im Normalfall 18-20dag). LEX485 2017, Weber OT 57, Bar-B Kettle 47 und Smokey Joe Premium, Eigenbau Edelstahl Flachgrill, El Fuego Portland SF Reaktionen: Das würde bedeuten 37,5 Würste, ergo 38 Stück Sportlich Mein Gedanke dazu: 5 kg Würstchen und 1,5 kg Hähnchenbrust als Verbrauch. Aufrunden nach Belieben und Kenntnis der Gäste, vielleicht 6 kg/2kg bis 7/2,5 plus etwas Reserve. Das sind Amateurschätzungen ohne Gewähr. Passt das zu Deinen Schätzungen? Ich weiß nicht, wie groß die Bratwürste bei euch sind, jetzt gewichtstechnisch. Meinst du, es wäre zu viel oder zu wenig? Bei maximal 25, davon 3 Frauen und einer Dropout Rate von ca 10 Prozent (hat’s bisher fast immer gegeben) würde ich 6,5kg Fleisch (außer es ist zugeputzt, dann 6kg) und 30 Paar Würste (bei einem Stückgewicht von 6-7dag) oder eben 30 Würste bei 10-15dag Stückgewicht nehmen.

Luke, 100g Fleisch als Rohware sind gar ein bisschen wenig. Bratverlust hat man immer, beim Grillen wird üblicherweise mehr gegessen und eben die 2. Runde nicht vergessen. Darum rechne ich die Minimalzahl der Gäste mal 1,5. Ein Stück Hendl mit 15dag ist eine vernünftige Portion, da geht oft noch eine zweite.

Und Würstel zum drüberstreuen gehen immer. Mit 2kg Fleisch wird es peinlich bei 20 Leuten. Und warum so viele Würste und so wenig Fleisch? Wenn es ein kurzes Essen ohne anschließendes gemütliches Beisammensein werden soll, einfach ein Drittel abziehen, 20dag Fleisch und eine Portion Wurst pro Person. Schwein geht nicht. Wollen ja auf Mitarbeiter mit anderen Glaubensorentierungen Rücksicht nehmen. Deshalb eben Geflügel und Kalb/Rind Daher die Formulierung „falls möglich”. Wir haben das in größeren Runden und mit dem Einverständnis aller jeweils mit 2 Grills erledigt, was bei einer größeren Gästeanzahl ohnehin kein Fehler ist. Um ein bisschen Abwechslung reinzubringen könnte man vielleicht ein bisschen Fleisch und Wurst durch Grillkäse ersetzen. Also, War gerade beim Metzger des Vertrauens, Es sind geworden 5kg Hühnerbrustfilet Ca 35stk Kalbsbratwürste. ( recht grosse würde schätzen irgendwas zwischen 100-140g pro Wurst) Ich denke das sollte reichen Dann viel Spaß und Erfolg! LEX485 2017, Weber OT 57, Bar-B Kettle 47 und Smokey Joe Premium, Eigenbau Edelstahl Flachgrill, El Fuego Portland SF Reaktionen: Ich würde sagen mehr oder weniger Punktlandung. Es sind ein paar Personen weniger gekommen. Übrig waren jetzt noch 6 Bratwürste. Werd nächstes mal für die Truppe definitiv mehr einplanen. Wären alle anwesend gewesen hätte es nicht gereicht. Glück gehabt Reaktionen: Danke für die Rückmeldung nach dem Event.

Ich finde es auch immer schwierig für so viele Personen zu planen. Ich hatte da auch schon regelmäßig riesige Mengen übrig. Napoleon Rogue SE525 Schwarz mit einigem Zubehör # Weber Go-Anywhere Reaktionen: Ich finde es halt immer schwierig für Leute zu grillen die man vom Essverhalten gar nicht abschätzen kann.

Ich hab dieses Mal Glück gehabt. Hätte mich aber auch umso mehr geärgert wenn 2kg Hähnchen übrig geblieben wären. Reaktionen: Ich würde sagen mehr oder weniger Punktlandung. Es sind ein paar Personen weniger gekommen. Übrig waren jetzt noch 6 Bratwürste. Wie viele Personen wurden insgesamt begrillt? LEX485 2017, Weber OT 57, Bar-B Kettle 47 und Smokey Joe Premium, Eigenbau Edelstahl Flachgrill, El Fuego Portland SF 20. Hätte nicht gedacht das die das alles so gut wegputzen Puh, ihr riskiere dann immer 2kg mehr zu haben als dass auch nur einer nicht satt wird.

Sportgeräte: Weber Master Touch 57 – Weber Q100 – Campingaz Series 4 RBS EXS – ActionEi – BeefMaker Pro Reaktionen: Ja das wäre eine Tragödie gewesen, Die versprochenen „Beilagen” bestanden aus Brot und ein paar Tüten fertigen gemischtem Salat. Das üben wir noch mal OK, das ist wirklich sehr überschaubar 😅 Mehr Beilagen hätten die Bäuche vermutlich auch nochmal zusätzlich etwas mehr gefüllt! Sportgeräte: Weber Master Touch 57 – Weber Q100 – Campingaz Series 4 RBS EXS – ActionEi – BeefMaker Pro : Grillen für 20-25 Personen.

Hilfe bei den Mengen ist erbeten 🙂

Wie viel Gramm Bratwurst pro Person?

Grill & Fleisch Bevor die Party steigen kann, steht der Einkauf an. Es ist manchmal schwierig, abzuschätzen, wie viel Fleisch, Getränke, Brot und Salate es bei einer Grillparty braucht. Mit diesen Mengenangaben bleiben kaum Reste:

Fleisch: Je nachdem, wie fleischlastig deine Grillparty ist, was sonst noch auf dem Grill landet, werden pro Gast ca.250-450g Fleisch oder Würstchen gerechnet. Für Kinder plane mit 100-150g. Salat/Gemüse: Wird zusätzlich Gemüse grilliert, kann die Fleischmenge entsprechend reduziert werden. Beim Gemüse oder Salat rechnet man etwa 50-150g pro Person. Dazu kommen 100-150g Kartoffel- oder Teigwarensalat pro Person. Grillkäse: Sind Vegetarier:innen oder Flexitarier:innen dabei, plane pro Person ein bis zwei Grillkäse ein, die Fleischmenge natürlich entsprechend reduzieren. Brot: für jeden Gast ein Viertel Baguette/Fladenbrot oder ein bis zwei Scheiben Brot/Züpfe. Getränke: Gerade bei warmen Temperaturen empfehlen wir mindestens 1l Wasser pro Person. Dazu nach Belieben Süssgetränke und alkoholische Getränke wie Bier oder Wein. Generelle Mengenangaben sind hier schwierig, du kennst deine Gäste am besten bzw. kannst auch Vorlieben vorher erfragen. Geschirr: Wir empfehlen – wann immer möglich – Mehrweggeschirr zu nutzen. Das ist stilvoller als Plastikgeschirr und vor allem nachhaltiger. Vielleicht planst du auch ein ungezwungenes Zusammensein? Dann bitte doch deine Gäste, Teller und Besteck selber mitzubringen. Ist das nicht möglich, greif auf ressourcenschonend produziertes und gut recyclebares Einweggeschirr zurück. Dort immer etwas mehr einkaufen, als Gäste eingeladen sind, da manchmal pro Person mehr als ein Teller/Besteckstück benötigt wird.

Und wenn es nach einem Grillabend doch Resten gibt, empfehlen wir dir für den nächsten Tag diese beiden Rezepte:

Wie viele Bratwürste rechnet man pro Person?

Wie viele Bratwürste braucht man pro Person? –

  • Bei normalen Bratwürsten mit Beilagen wie Sauerkraut, Kartoffelsalat, reichen zwei bis drei normale Bratwürste pro Person
  • Bei kleinen Nürnberger Bratwürsten rechnet man mit vier bis sechs kleinen Bratwürsten pro Person.
  • Kinder unter den Gästen? Je nach Alter die halbe Menge,

Welches Fleisch eignet sich am besten zum Grillen?

Welches Fleisch eignet sich zum Grillen? – Schon beim Einkauf des Fleisches legst du den Grundstein für den perfekten Grillgenuss. Soll das Fleisch der Hauptakteur auf dem Rost sein, ist eine gute Fleischqualität entscheidend. Zu welchem Fleisch du greifst, ist reine Geschmackssache. Besonders beliebt sind Rind, Schwein, Geflügel und Lamm, Zum Grillen eignen sich vor allem fettdurchzogene Fleischstücke, wie Kotelett, Steak oder Bauchspeck, denn das Fett sorgt für Saftigkeit und mehr Geschmack, Aber auch mageres Fleisch, zum Beispiel Hähnchen, gelingt sehr gut auf dem Grill. Um besondere Geschmacksnoten zu erzielen, kannst du das Fleisch vor dem Grillen für einige Stunden marinieren, Einen Überblick über die Garzeiten der verschiedenen Fleischsorten findest du weiter unten, Eine Anleitung zum Hackfleisch grillen findest du bei selbst.de >>

Wie viel Fleisch und Wurst pro Person?

Der eine sieht Fleisch als Hauptbestandteil der Mahlzeit an, für den anderen ist es eine feine Beilage. Die Empfehlung der Ernährungswissenschaftler lautet: Nicht täglich Fleisch und nicht mehr als 300 bis 600 Gramm Fleisch und Wurst pro Woche. Und: Gesunde Ernährung ist auch ohne Fleisch möglich! Das wichtigste in Kürze:

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt, für eine erwachsene Person weniger als 600 g Fleisch pro Woche zu konsumieren. Fleischverzicht hält die DGE für problemlos. Beim Veganismus empfiehlt die DGE eine intensive Auseinandersetzung mit der Wertigkeit von Lebensmitteln.

On Über Fleischmengen lässt sich trefflich streiten, der eine sieht das Fleisch als Hauptbestandteil der Mahlzeit an, für den anderen ist es allenfalls eine feine Beilage. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt, Fleisch – wenn überhaupt – in Maßen zu essen, insgesamt nicht mehr als 300-600 Gramm (g) Fleisch und Wurst pro Woche für einen Erwachsenen.

Wie viel Kilo Fleisch pro Person?

Pressemitteilungen – 57,3 Kilogramm Fleisch pro Person: Verzehr sinkt weiter Quelle: BLE Der Pro-Kopf-Verzehr von Fleisch lag 2020 mit 57,3 Kilogramm so niedrig wie noch nie seit Berechnung des Verzehrs im Jahr 1989. Das geht aus den vorläufigen Angaben der Versorgungsbilanz Fleisch des Bundesinformationszentrums Landwirtschaft (BZL) hervor.

Welche Grillfläche für 10 Personen?

Wie viel Grillfläche braucht man?

180 300
10 1.800 cm² 4.000 cm²
15 2.700 cm² 6.000 cm²
20 3.600 cm² 8.000 cm²
25 4.500 cm² 10.000 cm²

Wie viel Gramm Steak pro Person?

Wie viel Fleisch pro Person: Ungefähre Mengen – Mit wie viel Fleisch pro Person Sie rechnen müssen, ist wichtig zu wissen für die Dinnerparty mit den Kollegen oder die Geburtstagsfeier der Kinder. Immerhin wollen Sie Ihren Gästen nicht zu wenig von dem köstlichen Fleisch servieren.

Bereiten Sie Fleisch mit Knochen zu, wie zum Beispiel Hähnchenschenkel, dann müssen Sie mit 200 Gramm pro Person rechnen. Handelt es sich um Fleisch ohne Knochen wie zum Beispiel ein Steak oder Schweinemedaillions sind es 150 Gramm je Gast. Bei einer Wursteinlage können Sie mit 50 bis 100 Gramm pro Person rechnen. Und bei Hackfleisch für Burger oder einer Spaghetti Bolognese mit etwa 125 Gramm pro Person. Sie sollten aber auch beachten, ob es sich bei den Gästen vermehrt um Männer oder Frauen handelt. Letztere essen nämlich weniger große Portionen als Männer. Gleiches gilt für Kinder. Ihr Magen nimmt noch nicht so viel Essen auf, daher müssen Sie hier nur etwa die Hälfte einer Erwachsenenportion an Fleisch zubereiten.

Wie viel Fleisch Sie pro Person zubereiten müssen, ist wichtig für die Bestellung Ihres Fleisches. imago images / allOver

Wie viel Schweinenacken pro Person?

Schweinebraten zubereiten Festtagsessen gefällig? Damit du ohne Probleme einen Schweinebraten zubereiten kannst, findest du hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung & viele leckere Rezeptideen. Los geht’s! Die folgende Funktion ist nicht Teil der Website der MAGGI GmbH. Bitte beachte, dass mit der Bestätigung des Dialogs Daten von dir an sämtliche in unsere Website integrierte Social Plugin-Anbieter (siehe hierzu den Punkt in unseren Datenschutzbedingungen) übermittelt werden können.

Um welche Daten zu welchem Zweck es sich handelt, kannst du den Datenschutzbedingungen des jeweiligen Anbieters auf deren Website entnehmen. Mit der Bestätigung des Dialogs erklärst du dich mit dieser Datenübermittlung einverstanden. Festtagsessen gefällig? Damit du ohne Probleme einen Schweinebraten zubereiten kannst, findest du in diesem How-To Video hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Wenn du einen Schweinebraten zubereiten möchtest, solltest du bei großen Braten mit etwa ca.200g Rohgewicht (ohne Knochen) pro Portion rechnen. Für eine Gruppe von 4-6 Personen benötigt man normalerweise ca.1–1,5kg Schweinefleisch. Generell solltest du nur Braten ab 1kg zubereiten, da sich größere Mengen leichter auf den Punkt garen lassen.

Eventuelle Reste schmecken auch am nächsten Tag noch lecker auf dem Brötchen oder im Salat. Willst du die im Rezept angegebene Fleischmenge erhöhen, solltest du die restlichen Zutaten ebenfalls anpassen. Lediglich bei der Flüssigkeitsmenge musst du aufpassen. Faustregel: Gib nur so viel Flüssigkeit zu, dass der Braten maximal bis zur Hälfte bedeckt ist.

Nimm das gefrorene Fleisch bereits am Vortag aus der Tiefkühltruhe und tau es sanft im Kühlschrank auf. Wenn du das Fleisch 30-60 Minuten vor dem Garen aus dem Kühlschrank nimmst, vermeidest du, dass es beim Anbraten spritzt. Beim Einkauf erkennst du gutes Schweinefleisch vor allem am etwas höheren Fettanteil, an der schönen Marmorierung, der kräftigen roten Farbe und der eher festen Fleischstruktur.

Für einen Schweinebraten eignen sich besonders zarte Hüftstücke oder Nuss-, Nacken-, Schulter- und Rückenstücke. Bei großen Schweinebratenstücken lässt du die Fettschicht am besten dran, denn sie bewahrt das Fleisch vor dem Austrocknen. Vor dem Braten kannst du die Fettschicht mit einem Messer quadratisch einschneiden.

Je nach Vorliebe wird sie dann nach der Zubereitung abgeschnitten oder mitgegessen.

See also:  Ab Wann Trinken Babys Tee?

Es bietet sich an, den Schweinebraten zuerst in heißem Fett wie zum Beispiel Butterschmalz in einem Bräter (ovale, größere Pfanne mit hohem Rand und Deckel, die man zum Braten und Schmoren benutzt) auf höchster Stufe kurz anzubraten, damit er eine schöne Kruste bekommt und Röstaromen entwickelt. Dann kann der Braten nach Belieben gewürzt werden. Nach dem Anbraten wird das Fleisch aus dem Bräter genommen. Im übriggebliebenen Fett wird dann klein geschnittenes Gemüse, wie Möhren, Zwiebeln und Porree angebraten und schließlich mit Fond, Wein oder Wasser abgelöscht. Den Braten in den Bräter zum Gemüse geben und im Backofen langsam garen. Gelegentlich mit Bratenfond übergießen. Die Garzeiten findest du weiter unten im Artikel.

Hier findest du leckere Maggi-Produkte, mit denen du ganz einfach einen leckere Sauce für Schweinbraten zaubern kannst. Ein Schmorbraten wird langsam im Bräter geschmort. Das gelingt auf dem Herd oder im Backofen. Um einen guten Schmorrbraten zuzubereiten kannst du größtenteils den Schritten für einen perfekten Schweinebraten folgen.

Allerdings gibt es einen kleinen aber feinen Unterschied: Nachdem du das Fleisch gemeinsam mit dem Gemüse wieder in den Bräter gelegt hast musst du es immer wieder mit Wasser oder Fond übergießen um es zu schmoren. Beim Schmoren darauf achten, nicht zu viel und nicht zu wenig Flüssigkeit zuzugeben. Das Fleisch sollte ein Drittel bis zur Hälfte in der Flüssigkeit liegen.

Bei viel Flüssigkeit trocknet das Fleisch aus. Nun gibt man einfach den Deckel drauf und lässt das Fleisch langsam schmoren. Hin und wieder sollte man das Fleisch wenden. Tipp: Für das Wenden des Fleisches keine Gabel verwenden, da durch die Einstechlöcher der Fleischsaft entweicht und so das Fleisch trocken werden könnte.

Fleischstück Temperatur in °C 1 kg 2 kg
​Schweinenacken 75-80 ​100-120 Min. ​120-130 Min.
​Schweinerücken 62-78 ​90-110 Min. ​100-120 Min.
​Schweineschulter ​75-80 ​100-120 Min. ​120-130 Min.
​Schweinshaxe ​78-80 ​100-120 Min. ​120-130 Min.
​Kasseler ​​70-75 ​50-60 Min. 60-70 Min.​

Gegen Ende der Garzeit empfehlen wir die Kerntemperatur mit einem Bratenthermometer zu messen. Wenn der Schweinebraten gar ist, lässt man ihn am besten noch ca.10 Minuten in Alufolie eingewickelt im ausgeschalteten Ofen, da sich so die Fleischsäfte besonders gut verteilen können.

Streiche den Schweinebraten kurz vor Ende der Garzeit mit Honig ein und lass ihn noch 10 Minuten bei hoher Hitze weitergaren. In dieser Zeit solltest du unbedingt darauf achten, dass der Braten nicht zu dunkel wird. Statt Honig, kann auch eine Schicht Zucker oder Zuckerrübensirup verwendet werden. Beim Aufschneiden sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass das Fleisch quer zur Faser geschnitten wird.

Falls es mal passieren sollte, dass das Fleisch ein bisschen zu zäh wird, einfach die aufgeschnittenen Scheiben für weitere 20-30 Minuten in der Sauce köcheln, und schon ist der Braten gerettet! Noch ein weiterer Tipp fürs Schweinebraten zubereiten aus dem MAGGI Kochstudio: wenn man die Röststoffe und das Gemüse vom Backblech löst und in einem Topf mit Wein oder Fond vermischt, abschmeckt und bindet, hat man die ideale Bratensoße! Als leckere Beilage eignen sich Kartoffelknödel besonders gut! Das MAGGI Kochstudio wünscht viel Erfolg und guten Appetit! Erfahre jede Menge Tipps und Wissenswertes zu den Themen Kochen, Zubereiten und Lebensmittel. : Schweinebraten zubereiten

Was kostet 1kg Grillfleisch?

Zum Zeitpunkt der Erhebungen kostete ein Kilogramm Rinderfilet durchschnittlich 39,87 Euro. Ein Kilogramm Hähnchenschenkel kostete dagegen 2,74 Euro. Durchschnittspreise für ausgewählte Fleischsorten in Deutschland in 2017 (Euro pro Kilogramm)

Merkmal Durchschnittspreis in Euro/Kilogramm

Wie viel Grillfleisch für 60 Personen?

Wieviel Fleisch in Kilo für 60 Erwachsene und zwanzig Kinder? Mein Kumpel hat mich gestern gefragt ob ich mir vorstellen könnte an seinem 40er zu grillen. Bestimmt hat hier jemand eine Vorstellung und das richtige Wissen mit wieviel Fleisch ich ca rechnen sollte.

  1. Ich würde gefüllte Schweinebraten, etc.
  2. Also nur große Stücke.
  3. Ein Kumpel würde mir evtl noch Pulled Pork machen.
  4. Es sind ca 60 Erwachsene und zwanzig Kinder.
  5. LG Stefan Ich würde pro Erwachsenen 400gr.
  6. Ausgangsmaterial (roh) rechnen.
  7. Bei den Kindern die Hälfte, also 200gr.
  8. In Summe 28kg.
  9. VG HSV Man kann auch im Stehen einen sitzen haben! Reaktionen: 30-35 kg Fleisch plus Zuspeisen (Salate, usw.) sollte hinkommen.

Wobei ich persönlich eher 35 kg nehmen würde. Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten Lg. Thomas Reaktionen: Ich habe mal eine Reportage aus Argentinien gesehen, da wurde mit 1kg pro Gast kalkuliert 😂 Bei ca.400 Gramm sollte das passen. Schöne Grüße Marc Weber Genesis ll/410, Weber Kugel 57, Beef Maker Pro, Feuerplatte, Weber Smokey Joe, El Fuego Portland, Erika Eismaschiene, Mangalgrill etc.

Reaktionen: Die Argentinos essen auch nicht Tonnen von Salaten und Brot, wie wir Deutschen. 😂🤣 Ich würde max 300/150 kalkulieren, weil sich die Deutschen eben gern die Beilagen reinschieben und sich bei solchen großen Events kaum einer in Ruhe sattfrisst. 😂🤣 Die viel wichtigere Frage ist, welche Grills du nutzen willst, um 80 (!) Personen flott zu verköstigen? Nutze Ardore Pizzaofen, KB5 Wokbrenner und für’s Flache einen Campingaz series 4 Gasgrill.

Reaktionen: Hier ist es wichtig bei der Berechnung drauf zu Achten ob Roh oder Fertig gegart. Wie die Angaben für die Menge Erfolgen. Ich kenne Erwachsene 250g Fleisch fertig gegart Kinder etwa die Hälfte. Plus Beilagen (Salate/Pommes/Brot/Baguette usw.) Gibt es eine Vorspeise und/Oder Nachspeise? Aus dem Privaten Bereich rechne ich immer so z.B.10 Personen = 25 Steaks (Personen x2 plus die Hälfte/Personen) 20 Personen = 50 Steaks 60 Personen = 150 Steaks Fränkische Grüße Martin Florida /P665Pro/ El Fuego /Smoki Jumbo/KB5/ FW300 / FW735 /EMS70-2/ BT05 /F.D.6.8L/Ardore/BWF131/ BerkelRL250 /MettlerToledo300/Kutter12L/ WAT25a/ BHG495.4 Reaktionen: 300g ohne Knochen, 400g mit Knochen (Wings), 500g mit Knochen (Ribs) pro Portion rohgewicht für Erwachsene. Reaktionen: Tante Google weiß das Nüchtern betrachtet war es besoffen besser! Ich: “Magst Du Zunge?” Antwort: “Wie eklig! Was ein Tier im Maul hatte, dann mach mir lieber ein paar Eier!” Reaktionen: Besonderer Dank geht heute an die Aktivistinnen und Aktivisten der “Letzte Generation”, für das Erfinden des innerstädtischen Staus. Früher gab’s sowas nicht, oder Moment. – Früher hat man verbleites Benzin getankt, ist mit tragbaren Kassettenabspielgeräten rum gelaufen und hat Tennissocken getragen. Nüchtern betrachtet war es besoffen besser! Ich: “Magst Du Zunge?” Reaktionen: Ich habe mal eine Reportage aus Argentinien gesehen, da wurde mit 1kg pro Gast kalkuliert 😂 Bei Asado werden i.d.R. auch die Knochen mitgerechnet. Bei Spanferkel sagt man auch: 1 kg pro Person. Das ist aber viel zu viel imho, Bei einem Milchfickel mag das wohl passen, aber wenn man so 20 kg+ Ferkel hat, sind die Proportionen doch anders. Fleisch isst mein Gemüse! Greets, Daniel Reaktionen: Es ist auch ein Unterschied, ob es als Beilage haufenweise Salate, Pommes und Brot gibt oder nur Bier. Reaktionen: Bei Asado werden i.d.R. auch die Knochen mitgerechnet. Bei Spanferkel sagt man auch: 1 kg pro Person. Das ist aber viel zu viel imho, Bei einem Milchfickel mag das wohl passen, aber wenn man so 20 kg+ Ferkel hat, sind die Proportionen doch anders. Daniel, was ist denn ein Milchfickel? BK Baron 490, Rösle Sport F60 Kugel; Weber Go Anywere; BBQ-TORO Dutch Oven 13L, Petromax K4, Kotlovina, Beefmaker PRO OHG, Handgeschmiedete Peka Reaktionen: Ein Steak hat ungefähr 200g und Erwachsene Männer essen davon bestimmt 2. Frauen eher nur eines und Kinder reichen auch 100-150g. Ganz egal was Du machst, wenn es zu wenig ist, ist es scheiße. Zuviel kann man einfrieren. PP sowieso und Steaks auch. BK Baron 490, Rösle Sport F60 Kugel; Weber Go Anywere; BBQ-TORO Dutch Oven 13L, Petromax K4, Kotlovina, Beefmaker PRO OHG, Handgeschmiedete Peka Reaktionen: Nur mal so, ich habe vor kurzem für 6 Erwachsene und drei Kinder (5, 7 und 9J) 4 Kilo Schichtfleisch (Hals) plus 1kg Bacon und mit 2,5Kg Zwiebeln gemacht es war gerade genug über um mich und meine Tochter nochmal satt zu bekommen. Als Beilage gab es aber auch nur Salat und Brötchen (15 Brötchen wurden dazu verputzt. Übrigens es waren 4 Frauen und 2 Männer Grüße Stephan Grillt übrigens auf Weber One Touch Premium 57, Weber Spirit S330 GBS und Weber go-anywhere wird aber nicht von Weber gesponsert Ich denke die Frage kann so nicht sinnvoll beantwortet werden. Das hängt vom “Gesamt-Menü” ab. Vielleicht kanns sich ja dazu noch mal äußern. Gib es nur Brot und Krautsalat dazu bist du mit 35kg gut dabei. Gibt es Kuchen als Vorspeise, dazu “ein vegetarisches Gericht”,Würstchen, Pommes, Spätzle, Nudelsalat, Kartoffelsalat, Grillgemüse,Grillkäse und dann noch Nachspeise. Kann es gut sein das 20Kg sogar schon ausreichen, wenn jeder nur ne scheibe ist.80 Leute zu verköstigen, das ist eine ordentliche Ansage. Wenn du vorher nicht mal mindesten ein Event mit 40-50 leuten bekocht hast. Würde ich dir raten, lass es. der Stress steigt ab 20 Leuten nicht linear sonder Exponentiell. Mag für einen Professionell angerichtet Koch was anders sein, Ich würde mir da mindesten 3 Gute Mitstreiter suchen.5 Gast – ganz ruhig 10 Gäste – Lustig 20 Gäste – viel zu Tun 40 Gäste Stress 80 Gäste- du hast 2 Tage Abrbeit und keine Zeit für eine Unterhaltung. Ich geh jetzt mal von “nur” gefülltem Schweinebraten und Spätzle aus.2h Füllung Vorbereiten 3h Braten Vorbereiten 3kg / Braten -> 12 Braten aufschneiden Füllen Zubinden würzen 2h Spätzleteig von 7Kg Mehl 70 Eieren,herstellen, Allein Fleisch für 80 Leute aufschneiden dauert dann fast 2h und alles soll gleichzeitig und Warm sein. Kann man schon mal machen, ob man es ein zweites mal allein macht, 🔥Gegrillt wir mit Gas, Kohle, Holz🔧 auf Guss, Email, Edelstahl, Holz, Stein, Glas 🌈 sowohl Fleisch, Fisch, Gemüse, Pizza und noch mehr ☕Hauptsache lecker und am liebsten jeden Tag was neues. Reaktionen: Ich würde pro Erwachsenen 400gr. Ausgangsmaterial (roh) rechnen. Bei den Kindern die Hälfte, also 200gr. In Summe 28kg. VG HSV Es gäbe auf alle Fälle noch diverse Salate dazu. Ich denke bei den Dürren Frauen die die Männer haben reichen 350 Gramm pro Portion 😅 Reaktionen: Es gäbe auf alle Fälle noch diverse Salate dazu. Ich denke bei den Dürren Frauen die die Männer haben reichen 350 Gramm pro Portion 😅 Wenn die Hälfte der Erwachsenen Frauen sind, sind das 30 Frauen und alle dürr? Keine Normale? Keine Kräftige? Bei einem vermuteten Alter von 30-50 (bei einem 40. Geburtstag) würde mich das jetzt wundern und wäre nicht gesellschaftlich repäsentativ. Aber gut, dann kommste bei 350g * 60 + 175g * 20 auch auf rund 25 kg. Wie willste das denn alles zubereiten, damit alles gleichzeitig fertig ist? Wir reden ja hier nicht von einem oder zwei gefüllten Schweinbraten. Und immer einen nachlegen, wenn der davor fertig und verteilt ist, könnte ne langwierige Veranstaltung werden. Besonderer Dank geht heute an die Aktivistinnen und Aktivisten der “Letzte Generation”, für das Erfinden des innerstädtischen Staus. Früher gab’s sowas nicht, oder Moment. – Früher hat man verbleites Benzin getankt, ist mit tragbaren Kassettenabspielgeräten rum gelaufen und hat Tennissocken getragen. Telefoniert wurde zuhause oder in einer Telefonzelle und wenn man etwas wissen wollte, hat man in einem Lexikon nachgeschlagen, machen wir alles nicht mehr! : Wieviel Fleisch in Kilo für 60 Erwachsene und zwanzig Kinder?

Wie viel Kilo Fleisch für 20 Personen?

Wie viel Gramm pro Person gelten als Richtwert? – Wer mit Fleischmengen im Rahmen von Menüs kalkuliert, rechnet der Einfachheit halber immer in Gramm. Da es jedoch auch durchaus „schwereres Fleisch” (zum Beispiel Fleisch, das am Knochen verkauft wird) und „leichteres Fleisch”, wie Würstchen gibt, ist es wichtig, zu erkennen, dass hier nicht auf Standard-Gramm Angaben gesetzt werden kann.

Fleisch, das noch mit dem Knochen verbunden ist, ist selbstverständlich dementsprechend schwerer. Hier sollte pro Person mit etwa 200 bis 220 Gramm gerechnet werden. Wurde das Fleisch hingegen schon vom Knochen befreit, reichen circa 140 bis 150 Gramm pro Person.Wer Chili con Carne oder Frikadellen mit Hackfleisch anbieten möchte, sollte ebenfalls mit etwa 140 bis 150 Gramm Hackfleisch je Gast kalkulieren.Ein wenig individueller gestaltet sich das Ganze im Zusammenhang mit Würstchen. Sollen diese lediglich als Einlage, zum Beispiel in einer Suppe oder in einem Eintopf dienen, reichen meist etwa 50 Gramm pro Person. Werden sie jedoch zum Hauptgericht, sollten pro Person etwa 80 bis 100 Gramm zur Verfügung stehen.

Wie viele Würstchen für 20 Personen?

Grillen für 20-25 Personen. Hilfe bei den Mengen ist erbeten 🙂 Guten Abend Grillgemeinde, Wir haben im Geschäft diese Woche einen Anlass mit ca 20 bis 25 Personen. Schulung etc und danach soll gegrillt werden, flach, nichts spektakuläres. Zur Diskussion stehen Kalbsbratwürste und Hähnchenbrüste. Nur erwachsene, wenn die Bürodamen dabei sind dann haben wir 3 Frauen in der Gruppe. Als Beilagen wird es wohl nur 08/15 Salat und Brot geben. Ich würde, um auf der sicheren Seite zu sein und trotzdem nicht auf zu viel Material sitzen zu bleiben, pro Person 30-35dag Fleisch und 1,5 Paar Würste rechnen (sind im Normalfall 18-20dag). LEX485 2017, Weber OT 57, Bar-B Kettle 47 und Smokey Joe Premium, Eigenbau Edelstahl Flachgrill, El Fuego Portland SF Reaktionen: Das würde bedeuten 37,5 Würste, ergo 38 Stück Sportlich Mein Gedanke dazu: 5 kg Würstchen und 1,5 kg Hähnchenbrust als Verbrauch. Aufrunden nach Belieben und Kenntnis der Gäste, vielleicht 6 kg/2kg bis 7/2,5 plus etwas Reserve. Das sind Amateurschätzungen ohne Gewähr. Passt das zu Deinen Schätzungen? Ich weiß nicht, wie groß die Bratwürste bei euch sind, jetzt gewichtstechnisch. Meinst du, es wäre zu viel oder zu wenig? Bei maximal 25, davon 3 Frauen und einer Dropout Rate von ca 10 Prozent (hat’s bisher fast immer gegeben) würde ich 6,5kg Fleisch (außer es ist zugeputzt, dann 6kg) und 30 Paar Würste (bei einem Stückgewicht von 6-7dag) oder eben 30 Würste bei 10-15dag Stückgewicht nehmen.

Luke, 100g Fleisch als Rohware sind gar ein bisschen wenig. Bratverlust hat man immer, beim Grillen wird üblicherweise mehr gegessen und eben die 2. Runde nicht vergessen. Darum rechne ich die Minimalzahl der Gäste mal 1,5. Ein Stück Hendl mit 15dag ist eine vernünftige Portion, da geht oft noch eine zweite.

Und Würstel zum drüberstreuen gehen immer. Mit 2kg Fleisch wird es peinlich bei 20 Leuten. Und warum so viele Würste und so wenig Fleisch? Wenn es ein kurzes Essen ohne anschließendes gemütliches Beisammensein werden soll, einfach ein Drittel abziehen, 20dag Fleisch und eine Portion Wurst pro Person. Schwein geht nicht. Wollen ja auf Mitarbeiter mit anderen Glaubensorentierungen Rücksicht nehmen. Deshalb eben Geflügel und Kalb/Rind Daher die Formulierung „falls möglich”. Wir haben das in größeren Runden und mit dem Einverständnis aller jeweils mit 2 Grills erledigt, was bei einer größeren Gästeanzahl ohnehin kein Fehler ist. Um ein bisschen Abwechslung reinzubringen könnte man vielleicht ein bisschen Fleisch und Wurst durch Grillkäse ersetzen. Also, War gerade beim Metzger des Vertrauens, Es sind geworden 5kg Hühnerbrustfilet Ca 35stk Kalbsbratwürste. ( recht grosse würde schätzen irgendwas zwischen 100-140g pro Wurst) Ich denke das sollte reichen Dann viel Spaß und Erfolg! LEX485 2017, Weber OT 57, Bar-B Kettle 47 und Smokey Joe Premium, Eigenbau Edelstahl Flachgrill, El Fuego Portland SF Reaktionen: Ich würde sagen mehr oder weniger Punktlandung. Es sind ein paar Personen weniger gekommen. Übrig waren jetzt noch 6 Bratwürste. Werd nächstes mal für die Truppe definitiv mehr einplanen. Wären alle anwesend gewesen hätte es nicht gereicht. Glück gehabt Reaktionen: Danke für die Rückmeldung nach dem Event.

Ich finde es auch immer schwierig für so viele Personen zu planen. Ich hatte da auch schon regelmäßig riesige Mengen übrig. Napoleon Rogue SE525 Schwarz mit einigem Zubehör # Weber Go-Anywhere Reaktionen: Ich finde es halt immer schwierig für Leute zu grillen die man vom Essverhalten gar nicht abschätzen kann.

Ich hab dieses Mal Glück gehabt. Hätte mich aber auch umso mehr geärgert wenn 2kg Hähnchen übrig geblieben wären. Reaktionen: Ich würde sagen mehr oder weniger Punktlandung. Es sind ein paar Personen weniger gekommen. Übrig waren jetzt noch 6 Bratwürste. Wie viele Personen wurden insgesamt begrillt? LEX485 2017, Weber OT 57, Bar-B Kettle 47 und Smokey Joe Premium, Eigenbau Edelstahl Flachgrill, El Fuego Portland SF 20. Hätte nicht gedacht das die das alles so gut wegputzen Puh, ihr riskiere dann immer 2kg mehr zu haben als dass auch nur einer nicht satt wird.

Sportgeräte: Weber Master Touch 57 – Weber Q100 – Campingaz Series 4 RBS EXS – ActionEi – BeefMaker Pro Reaktionen: Ja das wäre eine Tragödie gewesen, Die versprochenen „Beilagen” bestanden aus Brot und ein paar Tüten fertigen gemischtem Salat. Das üben wir noch mal OK, das ist wirklich sehr überschaubar 😅 Mehr Beilagen hätten die Bäuche vermutlich auch nochmal zusätzlich etwas mehr gefüllt! Sportgeräte: Weber Master Touch 57 – Weber Q100 – Campingaz Series 4 RBS EXS – ActionEi – BeefMaker Pro : Grillen für 20-25 Personen.

Hilfe bei den Mengen ist erbeten 🙂

Wie viele Salate für 25 Personen?

Grill & Fleisch Bevor die Party steigen kann, steht der Einkauf an. Es ist manchmal schwierig, abzuschätzen, wie viel Fleisch, Getränke, Brot und Salate es bei einer Grillparty braucht. Mit diesen Mengenangaben bleiben kaum Reste:

Fleisch: Je nachdem, wie fleischlastig deine Grillparty ist, was sonst noch auf dem Grill landet, werden pro Gast ca.250-450g Fleisch oder Würstchen gerechnet. Für Kinder plane mit 100-150g. Salat/Gemüse: Wird zusätzlich Gemüse grilliert, kann die Fleischmenge entsprechend reduziert werden. Beim Gemüse oder Salat rechnet man etwa 50-150g pro Person. Dazu kommen 100-150g Kartoffel- oder Teigwarensalat pro Person. Grillkäse: Sind Vegetarier:innen oder Flexitarier:innen dabei, plane pro Person ein bis zwei Grillkäse ein, die Fleischmenge natürlich entsprechend reduzieren. Brot: für jeden Gast ein Viertel Baguette/Fladenbrot oder ein bis zwei Scheiben Brot/Züpfe. Getränke: Gerade bei warmen Temperaturen empfehlen wir mindestens 1l Wasser pro Person. Dazu nach Belieben Süssgetränke und alkoholische Getränke wie Bier oder Wein. Generelle Mengenangaben sind hier schwierig, du kennst deine Gäste am besten bzw. kannst auch Vorlieben vorher erfragen. Geschirr: Wir empfehlen – wann immer möglich – Mehrweggeschirr zu nutzen. Das ist stilvoller als Plastikgeschirr und vor allem nachhaltiger. Vielleicht planst du auch ein ungezwungenes Zusammensein? Dann bitte doch deine Gäste, Teller und Besteck selber mitzubringen. Ist das nicht möglich, greif auf ressourcenschonend produziertes und gut recyclebares Einweggeschirr zurück. Dort immer etwas mehr einkaufen, als Gäste eingeladen sind, da manchmal pro Person mehr als ein Teller/Besteckstück benötigt wird.

Und wenn es nach einem Grillabend doch Resten gibt, empfehlen wir dir für den nächsten Tag diese beiden Rezepte:

Welches Grillfleisch für Party?

5. Kein Grillfest ohne Fisch und Fleisch – Bei der Fleischauswahl sollten Sie auf Klassiker wie Würstchen, Hähnchenbrust und Steaks setzen. Natürlich können Sie auch außergewöhnliche Sachen grillen, hiervon benötigen Sie jedoch weniger, da nicht garantiert ist, dass die Grillidee jedem schmecken wird.

Sie sollten sich dabei auf Fleisch festlegen, welches sehr schnell durchgegart ist, sodass eine ausreichende Menge innerhalb kurzer Zeit gegrillt werden kann. Alternativ dazu empfehlen sich auch große Fleischstücke, welche zwar länger zum Durchgaren brauchen, dafür jedoch viele Personen gleichzeitig mit Essen versorgen.

Geeignete Grillrezepte für Partys sind:

  • Klassische Burger (Pattys aus Rinderhack können tiefgekühlt erworben werden)
  • Geflügelspieße
  • Roastbeef am Stück
  • Chateaubriand
  • Spareribs
  • Nackensteaks
  • Bratwürstchen
  • Fleischspieße (Filetspieße)
  • Schinken

Auch Steaks haben eine kurze Garzeit und eignen sich für Grillfeste: Pro Gast berechnet man etwa 250 bis 300 Gramm Fleisch. Hinzu kommen Brot, Fisch und Obst. Sind Vegetarier oder Veganer unter den Gästen, gehört geeignetes Grillgut unbedingt auf die Einkaufsliste.

Die Fleischmenge kann dementsprechend reduziert werden. Wie viel Fleisch brauche ich für zwölf Personen? Nach oben angegebener Formel ergibt sich für zwölf Personen eine Fleischmenge von drei bis 3,6 Kilogramm. Vegetarier und Veganer müssen natürlich nicht einberechnet werden. Andere Rechnungen gehen von drei Stücken Fleisch pro Person aus, beispielsweise einem Würstchen, einem Steak und einem Stück Geflügel.

Weitere Fleischrezepte für die Grillparty: Für das Grillfest eignen sich vor allem klassische Fischgerichte wie Lachssteaks, ganze Forelle oder auch Meeresfrüchte wie Garnelen. Fischspieße haben nur eine kurze Garzeit und können schnell zwischendurch aufs Rost gelegt werden.

Beliebte Partyrezepte sind: Sie möchten gerne Lachs grillen? Erfahren Sie hier, wie das geht! Marinaden und Soßen Marinaden und Soßen für das Grillgut bilden die i-Tüpfelchen bei der Grillparty. Je nach Fleischart sollten die Stücke vorher für mindestens acht Stunden mariniert werden, wodurch sie aromatischer und saftiger werden.

Beliebte Marianden für Grillgut sind:

  • Bier-Zwiebel-Marinade
  • BBQ-Marinade mit Knoblauch und Chili
  • Whisky-Marinade
  • Balsamico-Marinade
  • Paprika-Marinade

Tipp: Je länger die Marinierzeit, desto würziger das Fleisch. Hähnchen sollte länger mariniert werden als andere Fleischsorten. Entscheiden Sie, ob Sie Soßen selbst zaubern wollen oder fertig kaufen möchten. Als klassische Grillsoßen gelten:

  • Ketchup
  • Barbecue-Soße
  • Knoblauchsoße
  • Honig-Senf-Soße
  • Cocktailsoße
  • Tsatsiki
  • Mojo Rojo